Wolfgang Zechner
Nach der abgeschlossenen Berufsausbildung als KFZ Techniker zog es Wolfgang Zechner bereits 1992 in den Motorsport und es wurden Slalom Rennen und  gelegentlich  Tourenwagen Rennen mit einem ALFA 33 gefahren. Parallel hat  er auch Enduro und Motocross Rennen bestritten, mit den Jahren und nach der einen und anderen Verletzung stand immer mehr das Reparieren von Rennfahrzeugen im Mittelpunkt.

1999 absolvierte Wolfgang Zechner die Meisterprüfung KFZ Technik und gründete 2000 die Firma Hydraulik-Forst-KFZ Technik Zechner in Niklasdorf. Im Laufe der Jahre wurden immer wieder Rennfahrzeuge neu aufgebaut und gewartet, bis 2015 der Schritt in den professionellen Motorsport beschlossen wurde. Mit der Gründung der  Zechner Motorsporttechnik GmbH „MOTECH“ und dem  Einstieg in den HistoCup Austria mit mehreren BMW 325 i E30 für die BMW 325 Challenge.